Barans Hochzeitstagebuch

6 Wochen vorher….

von Baran

… ich weiss nicht, ob es allen Bräuten so geht, aber ich habe das Gefühl mein Kopf platzt gleich. Unser Wohnzimmer besteht nur noch aus Kartonwänden mit den Aufschriften “Kirche”, “Feier” und “Standesamt”. Ständig fallen mir neue Sachen ein, die ich auf irgendwelche Zettel schreibe, die ich dann aber leider nicht mehr finden kann. 

Und dann das Problem mit der Sitzordung. Wir sind beides Scheidungskinder, und so ist es natürlich schwierig, diese ganzen Menschen in einer Form zusammen zu setzen, dass sie sich nicht gegenweitig die Köpfe einschlagen.

 Es sind ja nicht mal nur unsere Eltern. Es sind auch die Verwandten die zu diesem und jenem eine unterschiedliche Meihnung haben.

Es sind noch sechs Wochen. Mal sehen, ob ich das überstehe!!!!

bisher 2 Kommentare 07. März 2008

Mein Kleid…

von Baran

… ist da. Es kam in einem Päckchen, dass nicht größer war, als ein DIN A4 Umschlag.

Als ich es dann auspachte, muss ich sagen, dass ich sehr angenehm von Stoff und Verarbeitung überrascht war. Der chinesische Schneider mit dem landestypischen Namen David hat sehr liebevoll gearbeitet. Ich kann einen solchen Schritt nur empfehlen.

Also zog ich es an und trat vor den Spiegel.

Ich sehe aus wie ein Sahnebaisser! Ich trage niemals weiss. Die dominierende Farbe in meinem Kleiderschrank ist schwarz. Und das letzte mal trug ich mit acht Jahren ein Kleid/Rock. Nach dem der erste Schreck vorbei war fuhr ich zu einem gut befreundeten Paar, denen ich das Kleid voführte. Sie waren so begeistert, dass ich wirklich an meinem Verstand zweifelte.

Also bin ich nun damit beschäftigt, mich mit meinem Kleid anzufreunden. Das ist nicht so einfach, denn wir haben eigendlich nichts gemeinsam.

Liebe Grüße Baran

bisher 2 Kommentare 11. Februar 2008

Mutig, wie ich bin…

von Baran

… habe ich mein Brautkleid bei ebay bestellt. Ich bin nämlich nicht bereit 1500 € für ein Kleid zu bezahlen, dass ich warscheinlich nicht mal 8 Stunden tragen werde.

Also habe ich meine Maße genommen, das Geld überwiesen und stehe nun in ständigem Kontakt mit einem Chinesen der auf den sehr landestypischen Namen David hört. Ein sehr freundlicher und geduldiger Mensch.

Wenn es da ist, werde ich berichten, ob dies zur Nachahmung geeignet ist.

Bis bald.

bisher 1 Kommentar 19. Dezember 2007

Meine Traumhochzeit wäre gewesen….

von Baran

… zehn Menschen, barfuss am Strand. Aber wie es nun mal so ist im Leben, kommt sowieso alles anders als man denkt, oder sich gar wünscht.

Ich heisse Baran, bin 27 Jahre alt, und werde nächstes Jahr am 19. April heiraten. Mein Freund heisst Jens und ist 36 Jahre alt.

Jens und ich hatten uns vor einigen Monaten überlegt, dass es an der Zeit ist, vielleicht mal ein eigenes Haus zu bauen. Uns wurde gesagt, für die Finanzierung sei es schon besser, verheiratet zu sein. Und dann begingen wir einen gravierenden Fehler: Wir sprachen diesen Gedanken laut aus. Von dem Moment an war es wie ein Strohfeuer. In dem kleinen Dorf in dem wir leben, dauerte es keine zwei Tage und die Menschen wussten bescheid.

Also hatten wir keine Wahl mehr, und begannen das große Ereigniss zu planen.

Bis her sind wir so weit, dass die Einladungen gebastelt sind, und die Gästeliste in groben Zügen steht.

Die Planung weicht ein wenig von meinem oben erwähnten Traum ab. Warscheinlich werden wir nicht barfuss sein. Den Strand musste ich auch streichen. Die ursprünglich 170 Menschen, die wir nun auf 130 reduziert haben, hätten da keinen Überblick gehabt. Es ist jetzt eine Gemeindehalle in einem Dorf in der Nähe von Mainz.

Nun ja, für den Anfang soll das mal reichen. Ich werde wieder berichten.

Liebe Grüße Baran

bisher 1 Kommentar 11. Dezember 2007


Kalender

August 2017
M D M D F S S
« Dez    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Anzeigen

Monatsarchiv

Anzeigen

Themenarchiv