Nachholbedarf

von Isabel

04.September 2008

Asche auf mein Haupt… ich weiß, dass ich schon längst hätte berichten müssen!

Aber wo soll ich jetzt anfangen? Es gibt so viel zu berichten, aber andererseits fehlen mir die Worte, diesen TRAUM zu beschreiben.

Ich werde jetzt einfach mal mit der Abreise beginnen. Ich bin mit meiner Trauzeugin schon am Donnerstag nach Italien gefahren. In der Nacht habe ich nur sehr wenig geschlafen, weil das Packen durch das Umzugschaos sehr erschwert wurde…

Vor der Abreise hat mein Mann mir am Abend noch eine riesige Freude gemacht. Ich konnte die Lade- und Übertragungskabel für meine Digitalkamera in den Kisten nicht finden und hatte mich schon damit abgefunden, keine eigenen Fotos zu machen. Tja, und am Mittwoch Abend hat mein Mann mir dann eine funkelnagelneue High-Tech-Kamera geschenkt, die einfach TOLLE Fotos macht! So eine hatte ich mir schon immer gewünscht. Es hat sich auch jetzt schon ausgezahlt, denn die Fotos von der Woche sind einfach super geworden.

Naja, also am Donnerstag hat sich die Abfahrt dann etwas verzögert, aber wir sind am Vormittag doch noch losgekommen und hatten dann eine sehr amüsante und kurzweilige Fahrt nach Italien. Dank meiner Trauzeugin haben wir auch ausreichend Pausen gemacht, weil sie im 7. Monat schwanger ist und sich deshalb sehr für die Raststätten interessiert hat… :-)

Wir sind super durchgekommen und waren am späten Nachmittag in Siena. Unser Hotel lag direkt im Zentrum und war wirklich hinreißend. Ganz verwinkelt und romantisch, mit wunderschönen Fresken und gediegener italienischer Noblesse. Und das Wetter? Himmlisch!!! Sonne, blauer Himmel, 34 Grad… Wie bestellt!

Landschaft

Wir haben dort schon einiges vorbereitet und einen Friseur und eine Stylistin, einen Floristen und einen Pizzaservice für uns verpflichtet. Mit dem Friseur haben wir einen Probetermin für Montag vereinbart, mit dem Floristen die Blumen für die Deko und den Brautstrauß ausgesucht und beim Pizzabäcker avisiert, dass wir am Samstag Pizza für 40 Leute abholen werden…

 Probetermin

Beim Probetermin haben Friseur und Stylistin bereits in kürzester Zeit ein tolles “provisorisches” Ergebnis hingezaubert, sodass ich sicher war, dass es am Donnerstag perfekt werden wird. Wurde es auch… :-) Aber dazu später mehr.

Bei der Blumendeko habe ich mich für “weniger ist mehr” entschieden: Auf jeden Tisch habe ich einige schlanke, schlichte Vasen (von IKEA) mit langstieliegen, weiß-pinken Lilien gestellt – es sah wirklich beeindruckend aus, als wir in den Saal gekommen sind! (Ein Bild folgt noch)

Für den Altar haben wir 2 Gestecke mit den Lilien und weißen Rosen machen lassen, die wir später auf unseren Tisch gebracht haben (die Kapelle war ja nur 100 Meter vom Saal entfernt). Mein Brautstrauß war ebenfalls in Weiß und Rosa gehalten.

Alles in allem hat die Blumendeko 300 EUR gekostet, was ich wirklich nicht zu teuer finde.

Naja, wieder zurück zum Anfang. Wir waren also 2 Nächte in Siena und haben es uns gut gehen lassen. Am Freitag sind wir auch schon mal zur Location gefahren und konnten dort einige Sachen (wie das Brautkleid, die Anzüge meines Mannes und sonstige Utensilien) in unserem Appartment deponieren.

Und am Samstag war dann der große Tag: Die Gäste kamen!!! Was für ein Spaß, was für ein Stress. Eigentlich war die Anreise für den Nachmittag vorgesehen, aber viele sind schon vormittags uns mittags angekommen. Und ich musste noch die Aufteilung der Appartments machen, in alle Wohnungen einen Willkommens-Flyer legen und alle Gäste in ihre Unterkünfte bringen. Mein Mann kam nämlich erst gegen Mittag und war auch dann erst mal mit dem Ausladen des Lieferwagens beschäftigt, der bis unter das Dach mit Biertischen, -bänken, Dekomaterial, einem Grill, Bierkästen usw. beladen war.

Viele sind dann erst mal einkaufen gefahren und haben sich an den Pool gelegt, ich habe mich um die Pizza gekümmert. Denn für 19 Uhr hatten wir ja bei dem netten Pizzabäcker die Pizzen für unser Willkommensessen bestellt.

Das Essen war schon ein voller Erfolg, alle haben sich von den Strapazen der Reise entspannt, sich kennen gelernt oder sich gefreut, sich wiederzusehen.

So, der Rest des Berichts folgt bald – versprochen… :-)

Artikel gespeichert unter: Isabels Hochzeitstagebuch

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

*

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<b> <em> <i> <p>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

September 2008
M D M D F S S
« Aug   Okt »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Anzeigen

Aktuelle Artikel

Anzeigen