Miriams Hochzeitstagebuch

Pretty Woman

von Miriam

Am Freitag war ich beim Frisör um meine Frisur probestecken zu lassen und das make-up zu testen.

Mit der Frisur waren wir uns schnell einig. Super fand ich, dass der Frisör gleich den passenden Haarschmuck verkauft hat. So konnte ich gleich ausprobieren ob ich lieber Strasssteinchen oder Perlen haben will. Ich hab mich jetzt für eine schlichte Hochsteckfrisur entschieden, in die ganz dezente Strasssteinchen gesteckt werden

Das Schminken dauerte schon länger. Da ich so gut wie nie make-up trage, war ich wirklich faszinirt was Concealer und Co so alles anstellen können. So sah ich nach einer extrem stressigen Arbeitswoche am Freitag Abend aus wie nach zwei Wochen Urlaub :-)

Dank des Könnens meiner Frisörin fingen meine Augen mit dem richtigen Lidstrich und dem perfekten Kajal an zu strahlen und wirkten einfach umwerfend. Nur der Lippenstift gestaltete sich sehr kompliziert. Irgendwie hat keiner so recht zu mir gepasst. Alle im Salon (inclusive meiner Mutter) waren von einem Korallfarbigen Lippenstift begeistert…. alle bis auch mich. Und ich denke hier werde ich wohl auch eher auf meine alte bewehrten Töne zurückgreifen.

bisher 2 Kommentare 21. Mai 2007

Unter Dach und Fach…

von Miriam

… haben wir jetzt endgültig auch den Chor.

Am Sonntag waren wir bei einem Gottesdienst, bei welchem der Chor gesungen hat. Den guten Eindruck welchen wir aufgrund der Demo-CD hatten bestätigte sich. Wir waren ganz begeistert und sind im Anschluss an den Gottesdienst gleich zum Chorleiter und haben uns persönlich vorgestellt.

Der hat uns dann gleich zu sich nach Hause eingeladen um die Lieder und die Reihenfolge zu besprechen. So dass wir jetzt mit Ein- und Auszug auf neun Lieder gekommen sind. Jetzt hoffen wir nur, dass in der Kirche in der wir heiraten auch Steckdosen für den Chor vorhanden sind. Da die Kirch sehr sehr alt ist, ist das nämlich nicht gerade üblich ;-)

jetzt kommentieren? 07. Mai 2007

Archivieren besonders schön

von Miriam

Für meine Hochzeitsfotos wollte ich unbedingt ein Album von Roger la Borde. Als ich mich jedoch über die Preise dafür informierte, war ich (wie so oft) sehr überrascht. Doppelt so teuer wie andere Hochzeitsalben. Und die sind ja schon teurer nur weil irgendwo “love” oder “wedding” drauf steht, bzw. irgendwo Ringe, Tauben oder anderer Kitsch zu sehen ist.

Ich war definitiv nicht bereit für ein Fotoalbum 50 € oder mehr zu bezahlen. Zumal ich passend dazu auch noch ein Gästebuch benötigte.

Die Angebote an Hochzeitsalben gefielen mir aber im allgemeinen nicht. Alle waren hässlich oder zu klein bis eben auf die von Roger la Borde. Heute hatte ich überraschend jedoch Glück. Aus Langeweile stöberte ich bei 1-2-3 meins und fand das suuuuuuuuuuuuper Schnäppchen. Freudestrahlend bestellte ich und gab Schatz die Bankverbindung zum zahlen. Ich kanns kaum erwarten bis mein Traumalbum endlich da ist :-) album.jpg

jetzt kommentieren? 29. April 2007

Blumige Grüße

von Miriam

So langsam wollte ich mich mal um die Floristik für die Feier kümmern.

Für eine Feier nach unseren Vorstellungen benötigen wir

  • Deko für die Kirchenbänke
  • Girlande fürs Hochzeitsauto
  • Brautstrauß
  • Anstecker für Bräutigam passend zum Brautstrauß
  • Anstecker für die Trauzeugen und für Braut- und Bräutigamvater
  • Deko für den Saal

Da wir in einem sehr rustikalen Gewölbesaal feiern werden, und das rustikale eigentlich so gar nicht zu uns passt, war es uns wichtig dem Saal durch die richtige Deko ein moderners, jugendlicheres Aussehen zu verpassen. Wir haben uns also dafür entschlossen für die Deko lieber etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

Auf der Messe haben wir eine Floristin gesehen, welche einen Tisch wunderschön dekoriert hat. Mit Windlichtern, Sommerblühern und Limetten. Alles in grün weiß gehalten. Das wollten wir auch. Das Angebot dieser Floristin trieb mir jedoch die Tränen in die Augen. Mein Liebster wollte zwar trotzdem annehmen, ich bestand aber auf Verlgeichsangebote.

Im Nachbarort wurde ich auch fündig. Nach zwei Stunden super netter Beratung verlies ich glücklich und zufrieden den Laden. Ich hatte mich nun doch auf ein Farbkonzept mit leichten (wirklich ganz leichtem) rosa zusammen mit dem geplanten grün-weiß festgelegt. Der Brautstrauß soll kompakt gebunden sein und wird nur aus Rosen bestehen welche unterschiedlich aufgeblüht sind. Für das Auto werden wir eine Girlande haben welche aus verschiedenen Gräsern, Rosen, Beeren und Hortensien bestehen wird. Die Tischdeko besteht aus Windlichtern welche mit grün gefärbten Wasser gefüllt werden. Dort hinein kommen dann unterschiedliche Blüten und Schwimmkerzen. Zusätzlich werden die Tische mit Blüten und Limetten bestreut. Da die Kerzen ja nicht den ganzen Tag brennen wird der Florist Schwimmkerzen im Lokal hinterlegen damit die Kellner auffüllen können. In der Kirche wird an jede Stirnseite eine Rose mit Grün und einer Schleife gebunden. Die gesamte Deko ist in einem modernen Stil gehalten und wirkt frisch und luftig. Passend zum Sommer ;-)
Alles ist so wie ich es mir vorgestellt habe. Und der Preis ist deutlich geringer als bei der ersten Floristin!!! Ich bin soooooooo froh!!!!! :-)

jetzt kommentieren? 27. April 2007

Weich gebettet

von Miriam

Eigentlich wollte ich kein Ringkissen. Überflüssiger Schnickschnack dachte ich. Aber als ich bei ebay ein bisschen rumstöberte stieß ich mehr oder weniger unfreiwillig auf eben diese.

Schon wahnsinn wie vielfältig das Angebot ist und wie teuer so kleine Kisschen sein können. Aber Gott sei Dank kann man ja die Dinger auch gut Second Hand erstehen und der Preisunterschied ist erheblich. Also hab ich einfach mal so bei einem sehr schlichten Kissen mitgesteigert und siehe da… 1-2-3 meins! Gestern ist es nun mit der Post eingetrudelt und ich bin sooooooooooooooo begeistert!!!! Ich freu mich schon wenn wir dir Ringe daran festbinden ;-)

Und so siehts aus…

bild2.JPG

jetzt kommentieren? 20. April 2007

Mit Musik geht alles besser

von Miriam

Dadurch, dass wir in den Sommerferien heiraten hatten wir Probleme einen Chor zu finden welcher genügend Leute hat um unsere Trauung in der Kirche zu begleiten. Scheinbar fahren fast alle Leute gleich am Anfang der Sommerferien in den Urlaub und deswegen sind die Chöre zu dieser Zeit sehr schlecht bestückt.

Dieses Problem haben wir auch bei unserem Traugespräch erwähnt. Unser Pfarrer hat uns dann einen Tip gegeben und auch gleich die Handynummer des Ansprechpartners. Als wir dem erzählten das wir in den Sommerferien heiraten musste er auch erst schlucken. Er sagte uns aber zu dies bei der nächsten Probe zu besprechen und uns zu informieren. Als wir aus unserem Urlaub zurückkamen hofften wir so sehr , eine Nachricht von ihm erhalten zu haben. Immerhin lag das Gespräch nun schon zwei Wochen zurück. Und Gott sei Dank war dem auch so. Der Betreff lautet: Good News!!! Wir waren so happy als wir erfuhren, dass sie noch genügend tragende Stimmen im Chor haben und gerne für uns singen wollen. Es war auch gleich eine Liste mit Liedtips beigefügt und jetzt warten wir nur noch auf die Demo-CD.

Hier mal die Liste die uns geschickt wurde, vielleicht ist sie ja dem ein oder anderen auch eine Hilfe.

* Come let us sing (Oslo Gospel Choir)
* Danke für die Lieder (dt. Version zu “Thank you for the music” von ABBA)
* Der Teufel und der junge Mann (Paola)
* Dezemberträume (Rolf Zuckowski)
* Du gibst uns Freude
* Er lebt in Dir (aus dem Musical König der Löwen)
* Go tell it on the mountain (Spiritual)
* Gott ich suche Dich (Irene Sperr)
* Gott segne Dich (Gospelsterne)
* Hallelujah (Milk & Honey)
* Heal the world (Michael Jackson)
* Heilig bist Du o Herr
* Heilig Herr
* Heilig ja heilig (neue Version)
* Herr bleibe bei uns (Gotteslob 18,8)
* Herr erbarme Dich
* Herr erwecke Deine Kirche
* Herr meiner Herzenstiefen (Irene Sperr)
* Herzenswünsche (Inga Rumpf)
* Komm herein (Kathi Stimmer)
* Leben (Irene Sperr)
* Liberatio (Krypteria)
* Love can build a bridge (Cher)
* Meine engen Grenzen
* My life is in your hands (Just-Gospel)
* Neben Dir (Gospelsterne)
* On the cross of Calvary (Oslo Gospel Choir)
* Psalm 150
* Schritt für Schritt (Gospelsterne)
* Sende uns o Herr Deinen Geist (Irene Sperr)
* Vater, der Du bist im Himmel (Irene Sperr)
* Von guten Mächten
* We are the world (USA for Africa)
* Wenn das Brot das wir teilen
* Wer Hoffnung hat (Johannes Kalpers)
* Wie ein Wunder
* Wir wollen Frieden (Detlev Jöcker)
* Wo das Reden Mut verlangt
* Wo Menschen sich vergessen
Anfang Mai werden wir auch einen Gottesdienst besuchen bei dem dieser Chor singt und danach alles weitere mit ihnen besprechen.

jetzt kommentieren? 04. April 2007

Das Suchen hat ein Ende – Brautjungfernkleider -

von Miriam

Da bei uns im Umfeld leider keine Kinder sind die für uns Blumenmädchen machen könnten hab ich mich entschlossen drei Brautjunfern zu ernennen welche mir an dem Tag zur Seite stehen. Ich finde das ist eine schöne Gelegenheit neben den Trauzeugen auch noch ein paar anderen Menschen zu zeigen wie wichtig sie einem sind. Also habe ich meine Schwester, meine Cousine und meine beste Freundin gebeten und alle freuen sich auf ihr Aufgabe.

Auch auf die Kleider freuten sie sich mindestens genauso sehr wie ich mich. Wir schmiedeten sofort pläne wie die Kleider aussehen sollten, wo man überall schauen wollte und wieviel es kosten soll. Da ich gerne wollte, dass alle drei das selbe Kleid tragen, gab ich jeder von ihnen 100 € zum Kleid dazu. Alles was darüber liegt mussten sie selbst zahlen oder wir sehen uns nach einem anderen Kleid um. Eigentlich dachten wir damit wäre der schwierigste Teil erledigt und wir müssten nur noch shoppen gehen. Aber das shoppen war der Alptraum. Dieses Frühjahr sind scheinbar alle Farben In, welche absolut nich zu einer Brautjungfer passen. Es gab überall schöne Kleider in schwarz, knall rot und weiß. Alle Farben fielen aus. Schwarz auf eine Hochzeit absolut nich möglich. Genauso wenig wie weiß wenn das Kleid der Braut weiß ist. Und ich gehe in meinem weißen Traum neben drei Brautjungfern die alle in knall rot gekleidet sind einfach total unter. Rot ist eben die dominierendere Farbe.

Kurz vorm Verzweifeln sind wir am Samstag also noch in ein letztes Geschäft gefahren. Die Auswahl war nicht riesig, aber immerhin hatten sie einige Modelle in Pastellfarben. Ein hellblaues wurde als erstes probiert und siehe da… ein Wunder, es passte allen drei Mädels. Und es gefiel auch jeder!!! Wir waren total von den Socken, sind ab zur Kasse, Schatz hat gezahlt und wir Mädels natürlich gleich in den nächsten Schuhladen ;-)

Das war mal ein schöner Shopping Samstag. Alle Mädels total begeistert am Probieren, Vergleichen etc. Und Schatz hat gezahlt. Danach haben wir ihn dafür auf einen Eisbecher eingeladen und haben den Tag noch schön ausklingen lassen.

Und nach dem ganzen Stress geht es jetzt am Donnerstag für eine Woche ab in die Sonne. Bevor der Planungsstress so richtig los geht nochmal durchschnaufen und die Seele baumeln lassen. Deshalb wünsch ich euch allen schon mal eine schöne Woche!!!!!

jetzt kommentieren? 19. März 2007

Das Traugespräch

von Miriam

Seit gestern sind wir auch im Namen der Kirch verlobt. Wir waren gestern bei unserem Pfarrer und haben alle Formalitäten erledigt und das Traugespräch geführt.

Das unser Pfarrer nett ist wussten wir ja schon, aber seit gestern sind wir noch mehr begeistert. Ganz locker flockig ging das Gespräch von statten. Nur als er die Trauzeremonie mit uns durchgegangen ist wurde mir etwas schwindelig. Erst kommt das, dann das, hier ein kleines Gebet, da eine kleine Vorlesung, hier müsst ihr Aufstehen, dort euch zur Gemeinde umdrehen und und und….. Ob ich das alles bis August behalten kann schien mir äusserst unwahrscheinlich. Aber zum Glück treffen wir uns Anfang Mai nochmal um die Lieder auszusuchen welche während des Gottedienstes gesungen werden und da bekommen wir unsere Texte auch nochmal schriftlich. Außerdem wird er uns durch kleine Zeichen zu Verstehen geben wann wir aufstehen müssen und wann wir uns wieder setzen dürfen. Da war ich doch ganz schön erleichtert ;-)

Jetzt werden wir uns also erstmal fleissig auf die Suche nach einem schönen Trauspruch und nach ein paar hübschen Liedern begeben. Der Pfarrer war auch Feuer und Flamme als wir ihm sagten wir hätten gern ein paar modernere Lieder, vielleicht sogar auf Englisch im Gottesdienst. Da sprudelten gleich die Vorschläge. Das muss jetzt erstmal alles verarbeitet werden. Aber wenn jemand von euch noch einen Tip hat für den Gottesdienst, immer her damit, wir und unser Pfarrer sind offen für alles :-)

bisher 2 Kommentare 14. März 2007

Wechselbad der Gefühle

von Miriam

Geht es nur mir so oder kennen das andere Bräute auch?

Manchmal ist man total relaxt was die Planung der Hochzeit angeht. Man nimmt sich die Checkliste zur Hand, prüft nochmal die und das und ist zufrieden mit Gott und der Welt. Dann denkt man sich… schau ich mal im www was sich so alles neues zum Thema Nummer eins finde. Und ehe man sich versieht bekommt man den totalen Panikanfall. UM GOTTES WILLEN DAS MUSS ICH JA AUCH NOCH BEDENKEN!!!!! Checkliste hin oder her, man denkt das man das neimals alles schaffen kann. Verflucht sich dafür doch nicht die kleine Hochzeit zu zweit auf den Sychellen gebucht zu haben und ist den Tränen nahe.

Bei mir ist es dann zum Glück so, dass mein Schatz kommt, sich meine Flüche, mein Gejammer und Gejaule in Ruhe anhört und dann anfängt mich zu beruhigen. Langsam aber stetig ebbt die Panikattacke ab und die Welt ist wieder rosa rot. Wie schön das ich einen solchen Partner an meiner Seite habe.

Für alle Bräute denen es genauso geht, hoffe ich das auch ihr einen Fels in der Brandung habt :-)

bisher 1 Kommentar 08. März 2007

let´s dance – Der Tanzkurs

von Miriam

Gestern hatten wir unsere erste Tanzstunde. Ich hatte einen extra Tanzkurs für Hochzeitspaare ausgesucht. Das schöne daran ist, es ist eine kleine Gruppe, man lernt Tänze die man für die Hochzeit braucht (der Hochzeitswalzer wird fast perfektioniert) und der Kurs ist darauf ausgerichtet, dass meist die Frau die tanzwütige des Paares ist und geschickt das nicht können (oder wollen) des Mannes umtanzen kann ;-)

Aber natürlich mussten wir erstmal ein paar Grundtechniken lernen und so fing es gestern ganz ruhig an. Wir lernten einen einfachen Seitwärts- und einen Vor-Rück-Schritt. Daraus dann zahlreiche Varianten und Drehungen. Nach anfänglichem Gegrummel von Seiten meines Götter Gatten war er am Ende genauso begeistert wie ich. Und so fegten wir bis 22.30 Uhr über die Tanzfläche.

Je länger wir tanzten um so mehr stellte sich heraus, dass mein Schatz dann wohl doch das größere Tanztalent von uns beiden ist und eher Angst um seine Füße haben muss als ich. Wie sagt man doch so schön… erstens kommt es anders… und zweitens als man denkt.

bisher 2 Kommentare 02. März 2007

neuere Beiträge ältere Beiträge


Kalender

Oktober 2017
M D M D F S S
« Dez    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Anzeigen

Monatsarchiv

Anzeigen

Themenarchiv