Janines Hochzeitstagebuch

Musik, Musik, Musik

von Janine

Mein Kopf schwirrt schon vom suchen. Wir hatten ja bis jetzt Probleme eine gute und günstige Band mit Erfahrung zu finden. Wir haben es aufgegeben und einen Bekanten gefragt ob er sich um die Musik kümmern möchte. Er ist DJ und spielt genau das was wir wollen. Darum bin ich am suchen, aufschreiben und weiter suchen. Das Internet ist da sehr hilfreich wenn es um Titel geht die einem gefallen aber man nicht weiss wie sie heissen oder wer den Song singt. Ich bin gespannt wie es wird…

bisher 1 Kommentar 21. Mai 2007

Vom Standesamt versetzt…

von Janine

…wurden wir am Dienstag. Den Termin hatte ich 2 Wochen vorher gemacht und wir freuten uns auch schon darauf näheres über den Ablauf der Trauung zu erfahren. Wir waren viel zu früh dort und riefen schnell an ob wir auch schon eher kommen können. Was, Termin? Heute? Nein! Wir staunten nicht schlecht als die Standesbeamtin meinte sie habe länger zu tun und wir sollen nächste Wochen wiederkommen. Naja, wir haben es so hingenommen. Es ist ja alles schon geplant und wir wollen dort unbedingt heiraten. Hauptsache sie denkt am 28. Juli daran uns im Schloss zu trauen.

jetzt kommentieren? 18. Mai 2007

Neue Brautschuhe

von Janine

Ich war froh meine Brautschuhe zu haben und brauchte mir keine Sorgen mehr damit zu machen.  Dachte ich! Beim Einlaufen zuhause auf Parket ging gar nichts mehr, ich konnte mich kaum darin bewegen ohne weg zu rutschen. Der Absatz war so komisch geformt das ich nicht darin laufen konnte. Im Geschäft auf hartem Teppich ging es super aber das wars dann auch schon. Ich dachte mir schon ich muss meine Schuhe bei ebay loswerden aber die Verkäuferin riet mir vorbei zu kommen und die Schuhe einfach gegen andere zu tauschen. Jetzt heißen meine Schuhe nicht mehr Helga sondern Irmi, klingt besser, sehen zwar nicht mehr so sexy aus aber ich kann darin laufen.

jetzt kommentieren? 04. Mai 2007

Der Tanzkurs

von Janine

Letzten Dienstag war unsere erste Tanzstunde. Es ist schwerer als ich dachte. Vier Füße unter einen Hut zu bringen sieht ja immer so einfach und toll aus. Im Spiegel sahen wir aus wie zwei Besenstiele die versuchen zu entkommen. Disco Fox nannte sich das dann aber wenn wir nicht besser werden können wir lustiges Tänze-Raten auf unserer Feier veranstalten. Spass gemacht hat es trotzdem. Wir haben ja noch sieben Versuche.

Heute Abend gehn wir wieder und morgen fahren wir zur Familie nach Ungarn um alle über die genauen Hochzeitstermine zu informieren. Mal sehn wer alles kommen kann.

jetzt kommentieren? 24. April 2007

Musik – und noch anderes Chaos!

von Janine

In den lezten Tagen waren wir intensiv am suchen wer auf unserer Hochzeit das Musikprogramm übernimmt. Wir gaben Anzeigen auf, suchten im Internet und fragten bei Freunden nach. Aber trotz allem haben wir noch keine Lösung gefunden. Alle die sich bis jetzt bei uns gemeldet haben waren entweder schlecht, extrem unerfahren was Hochzeiten angeht oder sehr gut und viel zu teuer für uns. Ein befreundter Dj ist unzuverlässig und zwei andere Möglichkeiten melden sich einfach nicht mehr. Langsam bin ich echt verzweifelt und sehe mich schon CDs in die Anlage im Hotel schieben. Wäre ja nicht so schlimm wenn es nicht meine Hochzeit wäre. Unsere Ansprüche spielen leider auch eine große Rolle beim Band finden. Wir wollen keinen verstaubten Alleinunterhalter der trotz Absprache nur Schlager spielt –  hab da schon so manch böse Sachen gehört.

Zu allem Übel weigert sich unsere Tochter immernoch wieder auf ihren Topf zu gehen, bekommt gerade Zähne und trotzt neuerdings gern.

Trauringe. Auch da waren wir bis jetzt erfolglos.  Mien Schatz hat kaum Zeit mal mit zu gehen und zu stöbern. Wir waren schon drei oder vier mal und das hat ihm schon den Rest gegeben.

Mein Friseur (eine Freund von meinem Schatz) meldet sich auch nicht zurück um mal die Frisur zu besprechen. Das Alles brennt mir so unter den Nägeln das ich kaum noch welche hab und wahrscheinlich doch mal zur Maniküre muss.

Das gute zum Schluss:

Ich hab meinen Schmuck und sonstige Kleidersachen komplett. Der Hochzeitsanzug wird geschneidert und jetzt hab ich noch etwas Zeit für meine kleine Zuckermaus ein süßes Kleid zu finden. Die Anmeldung im Standesamt ist trotz Wutanfälle meiner Kleinen auch erledigt.

bisher 1 Kommentar 19. April 2007

Helga…

von Janine

…so heissen meine Brautschuhe. Nappa weiß und teuer. Eigentlich wollte ich ja keine überteuerten Brautschuhe die noch nicht mal Ledersohlen haben aber ich hab mir gedacht eh ich gar keine günstigeren finde nehm ich halt doch welche. Ich war überrascht wie weich die Schuhe innen sind und das ist auch ein Grund gewesen das ich sie nun doch genommen habe. Unterwäsche und eine Handtasche hab ich am Wochenende auch spontan gefunden und dafür war die Tasche so günstig und passt super zum Kleid. Ich wollte die Corsage zu hause noch einmal anprobieren und mir in Ruhe mit dem Rest anschaun aber nix wars, allein bekomm ich die nie zu. Die Corsage ist im ganzen Rücken mit kleinen Hacken zu verschließen und dann auch noch straff halten ging einfach nicht.

Toll siehts trotzdem aus und wieder eine Sorge weniger.

jetzt kommentieren? 30. MĂ€rz 2007

Unser Fotograf

von Janine

Auf Messen und in regionalen Anzeigern findet man ja so manches Fotostudio, aber die sind von der Qualität der Bilder und im Preisvergleich so unterschiedlich das einem schwindelig werden kann. Zum Glück sind wir nicht auf solche Angebote angewiesen. Mein Onkel ist zwar “nur” Hobbyfotograf aber dafür schon seit über 30 Jahren und ich finde seine Fotos gut. Mit ihm an unserer Seite werden wir uns auch wohl fühlen und brauchen keine Angst vor einem Fotograf haben mit dem wir uns nicht super verstehen. Unsere Wünsche haben wir schon mit ihm besprochen und ständig gebe ich ihm Bilder mit auf denen tolle, aber vor allem moderne Hochzeitsfotos sind. Wir wollen auf gar keinen Fall künstlich gestellte Fotos in verkrampften Posen. Es soll ja schließlich auch eine Sommerhochzeit werden und kein Trauerverein. Da ich auch in meiner Freizeit gern und viele Fotos mache wird es ein Vergnügen sein später ein tolles Album zu erstellen – da freu ich mich jetzt schon.

jetzt kommentieren? 23. MĂ€rz 2007

Der Hochzeitsanzug – und die Meinung der Eltern!

von Janine

Als wir letztes Jahr auf der Suche nach einem Anzug für eine andere Hochzeit waren stellten wir fest das mein Schatz in hellen Anzügen toll aussieht. Die Entscheidung jetzt einen hellen Hochzeitsanzug zu kaufen war damit gefallen. Ich werde ihn vor der Hochzeit nicht sehn aber ich vertrau da ganz auf den Schneider, einen guten Freund und meinem Schatz. Wir sind der festen Überzeugung das es toll aussehen wird wenn wir beide in creme zu unserer Hochzeit erscheinen. Beide sind wir dunkle Typen mit dunklen Haaren und dunklen Augen, als Brautpaar in Schwarz und weiß würden wir wohl langweilig aussehen.

Am Wochenende erzählten wir meinen zukünftigen Schwiegereltern von der Farbe meines Kleides und vom Anzug. Da ahnte ich natürlich noch nichts schlimmes. Gestern rief mich meine zukünftige Schwiegermutter an und wollte mir doch tatsächlich das creme ausreden. Ich reagierte wahrscheinlich etwas zickig aber wir wollen das so und nicht anders, es ist unsere Hochzeit!!! Sie lies sich gar nicht mehr von ihrem Vorhaben abbringen, immer wieder erklärte ich ihr das es nicht nur ich so möchte sondern WIR! Ich hatte schon etwas Wut aber davon lassen wir uns nicht beeinflussen.

Schreibt mir ruhig was ihr davon haltet. Die Meinung der Eltern ist zwar gut und schön aber in eine andere Richtung drängen lassen muss man sich doch wirklich nicht.

bisher 4 Kommentare 21. MĂ€rz 2007

MEIN Kleid!

von Janine

Mir ist es am Wochenende so ergangen wie tausenden Bräuten vor mir auch schon.

Ich hab mein Kleid gefunden und im vergleich zum ersten Versuch war es absolut toll. Meine beste Freundin und Trauzeugin, meine liebe Mutti und ich hatte einen Termin in einem Brautmodengeschäft. Ich schilderte meine Wünsche und gemeinsam wurden ein paar Kleider zum anprobieren ausgesucht. Um eine andere Form an mir zu sehen brachte die Verkäuferin ein Kleid was mir eigentlich nicht  so gut gefiel. In so mancher Zeitschrift hatte ich ähnliches gesehen und immer behauptet das ich soetwas nicht anziehen werde… Aber erstens kommt es anders und….. naja kennt man ja. Es war zufällig das erste Kleid was ich probierte und meine Freundin und meine Mutti waren begeister. “Das ist es!” waren sich alle einig und komischer weise ich auch. Ich hab mich schon so auf dem Standesamt gesehen und auf der Feier danach. Noch nie stand mir etwas soooo gut. Die nette Verkäuferin hatte sogar den passenden Schmuck zur Hand. Es war perfekt, nie hätte ich das Kleid genommen ohne es anzuprobieren. An die anderen Kleider in dem und in einem anderen Laden danach kann ich mich kaum erinnern. Jedes der bestimmt 30 anderen Kleider haben wir mit dem ersten verglichen.  Viel kann ich dazu jetzt nicht sagen weil mein Schatz ja mitlesen könnte.

In bin so froh das ich mein Kleid nun habe und es hat solchen Spaß gemacht es zu finden, oder hat es mich gefunden? Jedenfalls eine Sorge weniger. Jetzt wird auch die Suche nach Schuhen, Schmuck, Tasche, Haarschmuck (wird hier auch noch nicht verraten) und den anderen Kleinigkeiten zum Kinderspiel (besonders wenn meine Tochter alles in die Finger bekommt).

Meiner lieben Mutti vielen Dank! Sie hat am Montag das Kleid bezahlt und abgeholt um es bei sich zu hüten. Danke

bisher 2 Kommentare 16. MĂ€rz 2007

Der Traum vom Sommernachtstraum

von Janine

Man macht sich ja so seine Gedanken über die Tische, den Raum und die Deko. Rot – mag ich nicht, gelb – ist so gekünstelt fröhlich, blau – passt nicht, grün und weiß – PERFEKT. Es gibt so viele Varianten wie man Tische dekorieren kann und normalerweise hab ich da keine grossen Sorgen damit aber bei der eigenen Hochzeit möchte es doch etwas besonderes sein. Ich bin nun total auf Glas und weiße Blumen eingestellt. Als einzigen Farbtupfer soll etwas rosa mit in die Gestecke auf den Tischen. Glasschalen, Glasteelichter und Glasleuchter gans neutral. Wir wollen unbedingt große runde Tische und da ist ein einzelnes großes flaches Gesteck am besten geeignet. Weil ich Schmetterlinge so mag sollen natürlich auch ein paar gläserne Schmetterlinge mit auf den Tischen liegen (am besten auch darüber schweben). Als ich mir das schon so vorgestellt habe musst ich das nur noch meinem Schatz beibringen. Zu meinem Erstaunen fand er die Idee nicht zu kitschig und dabei bleibt es wahrscheinlich auch. Aus diesem Grund entschieden wir uns für Einladungskarten mit, was solls auch anderes sein, zwei Schmetterlingen. Ich hab mir schon so manche Glasleuchter und die Schmetterlinge besorgt. Aber für 10 Tische braucht man ganz schön viele Dekosachen.

Aber es macht noch Spaß sich darum zu kümmern. Auch wenns nun immer mehr wird was zu erledigen ist.

jetzt kommentieren? 16. MĂ€rz 2007

neuere Beiträge ältere Beiträge


Kalender

Juni 2017
M D M D F S S
« Dez    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Anzeigen

Monatsarchiv

Anzeigen

Themenarchiv