Rückblick…der Tag vor der Hochzeit

von Julchen

20.Oktober 2008

Donnerstag, 09.10.2008

Der Tag beginnt um 08.oo Uhr. Friseurtermin. Ein bisschen Farbe, ein bisschen Zupfen, ein bisschen Schneiden und zum Schluss besprechen wir die Frisur für den kommenden Tag. Läuft alles sehr gut. Ich bin zufrieden mit den Neuerungen¬†und freue mich auf morgen.

Um 10.30 Uhr gleich der nächste Termin. Nagelstudio. Ganz schön straffe Zeitplanung, stelle ich eben fest! Aber ich komme gerade noch pünktlich. Ich befürchte das Schlimmste. Meine Fingernägel befinden sich in einem katastrophalen Zustand…

13.00 Uhr. Wow, ist richtig gut geworden! An diese Hand kann ich mir morgen ganz beruhigt meinen Ring stecken lassen :-) .
Aber keine Zeit, meine tollen Fingernägel anzustarren. Muss gleich weiter.

13.30 Uhr. Ortstermin im Restaurant.¬†Eigentlich wollen wir nur kurz die Menükarten und die Gastgeschenke¬†abgeben,¬†ich nutze aber dann doch nochmal schnell die Gelegenheit für eine kurze Abfrage aller Details….. nur zur Sicherheit.

13.50 Uhr. Während ich mich mit den Leuten vom Lokal in Betrachtungen über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Serviettenfalttechniken verliere, fange ich einen eindeutigen Blick meines Bräutigams auf: Eindeutig verständnislos (Das hatten wir doch alles schon¬†geklärt! Wieso jetzt nochmal von vorne?) und eindeutig genervt (Wollten wir nicht nur schnell was abgeben?!).
Tja, mein Lieber, da musst Du jetzt durch… ;-)

14.00 Uhr. Kurzer Besuch bei der künftigen Schwiegerfamilie. Alle sind aufgeregt und freuen sich auf morgen. Aber erstmal gibt`s noch nachträgliche Geburtstagsgeschenke und ein Stück Kuchen.

15.00 Uhr.¬†Bin zum Kaffeeklatsch mit meiner Trauzeugin und besten Freundin verabredet. So viel Zeit muss sein…!
Statt Kaffee gibt`s Sekt :-) .

17.00 Uhr. Höchste Zeit noch¬†schnell die Deko für den Sektempfang im Lokal vorbei zu bringen! Kurze Einweisung in¬†den¬†Gebrauch der Heliumflaschen für die Luftballondeko, dann ist alles klar.

Mein Bräutigam ist sichtlich erleichtert. Ist er vielleicht schon ein bisschen nervös wegen morgen? Nö. (…natürlich nicht… ;-) )

18.00 Uhr.¬†Unsere Wege trennen sich. Wir werden uns erst morgen vormittag wieder sehen, wenn wir gemeinsam zum Standesamt fahren. Den letzten Abend und die letzte Nacht verbringen wir getrennt. So will es die Tradition…. aber vorallem will meine Familie es so :-) !
Mein noch-Freund-bald-Mann wird noch was trinken gehen…. Hoffentlich¬†läßt er es nicht zu spät werden.

19.00 Uhr Gemütlicher Abend mit meinen Schwestern und meiner Mutter. Eigentlich ist alles ganz ruhig, aber es liegt etwas in der Luft…
Ich bin die Älteste bei uns. Die erste, die zur Schule ging, die erste, die alleine mit dem Fahhrad zum Bäcker fahren durfte, die erste, die von zu Hause ausgezogen ist….. und jetzt die erste, die heiraten wird.
Mittlerweile wissen wir, dass auf die Erste irgendwann ¬†immer weitere folgen…. trotzdem ist alles beim ersten Mal ein bisschen komisch… etwas Neues eben.

21.00 Uhr. Mein Bruder ruft an. Wir besprechen nochmal, wann er und seine Freundin uns morgen¬†abholen. Die beiden sind meine Verbündeten für meine Hochzeitsüberraschung für den Bräutigam.
Der denkt nämlich, dass¬†die beiden uns morgen nach der Feier in unser¬†Flitterwochenende-Hotel bringen werden. Stimmt aber nicht.
Er soll das nur glauben, damit er sein Gepäck für`s Wochenende bei ihnen ins Auto packt und damit er nicht auf Sekt, etc.¬†verzichten muss.
Bin gespannt, was er sagt, wenn er meine Überraschung sieht!

23.00 Uhr. Hatte mir vorgenommen, früh ins Bett zu gehen, damit ich morgen nicht aussehe, wie¬†schlaflose Nacht. Aber meine Schwestern sind einfach nicht ins Bett zu kriegen.
Nervös? Ein bisschen vielleicht.

23.15 Uhr. Bräutigam ruft an. Wünscht¬†Gute Nacht.

0.30 Uhr.¬†Aus Angst, dass ich morgen nicht aus den Federn kommen werde, beende ich jetzt endgültig die Quasselrunde und¬†werfe die beiden aus dem Zimmer. Weiß garnicht, wann wir zum letzten Mal alle gleichzeitig zu Hause übernachtet haben. Wahrscheinlich an Weihnachten…

01.00 Uhr. In 5 Stunden klingelt mein Wecker. Letzte Chance auf ein paar Stunden Schlaf.
 

Artikel gespeichert unter: Julchens Hochzeitstagebuch

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

*

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<b> <em> <i> <p>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Oktober 2008
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Anzeigen

Aktuelle Artikel

Anzeigen